Schweizer Pensionskassen laut Studie zu konservativ

publiziert: Donnerstag, 31. Aug 2006 / 12:10 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 31. Aug 2006 / 16:16 Uhr

Zürich - Die Schweizer Pensionskassen verhalten sich laut einer Studie der Universität St. Gallen zu konservativ.

Viele private Kassen können viel mehr Rendite auszahlen.
Viele private Kassen können viel mehr Rendite auszahlen.
Vielfach sei eine ineffiziente Anlagestrategie Grund für Abbau von Leistungen in der 2. Säule und nicht etwa die Alterung. Insbesondere öffentliche Kassen hätten Mühe, den Mindestzinssatz von 2,5 Prozent zu gewährleisten. Andere, vorab private Kassen, könnten dagegen Glanzresultate von über 10 Prozent Rendite pro Jahr an ihre Versicherten weitergeben, erklärte die Universität St. Gallen bei der Vorlage der Studie.

Die Studie wurde von der französischen Bank Société Générale in Auftrag gegeben. Sie zeige, dass Pensionskassen mit der Anwendung von dynamischeren Strategien Renditen erzielen könnten, welche über der gesetzlichen Mindestverzinsung liegen. Dies bedeute aber keineswegs höhere Risiken, im Gegenteil: Zugleich könnten damit die Risiken verringert und besser kontrolliert werden.

(fest/sda)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Lugano 19°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten