Winterthur Versicherungen verdienen deutlich mehr

publiziert: Mittwoch, 2. Aug 2006 / 17:11 Uhr

Zürich - Die Winterthur Gruppe, die auf Jahresende 2006 von der Credit Suisse an den französischen Versicherer AXA verkauft worden ist, hat im ersten Halbjahr deutlich zugelegt.

Die Gewinne stammen insbesondere aus Verkäufen.
Die Gewinne stammen insbesondere aus Verkäufen.
Unter dem Strich verdiente die Winterthur 31 Prozent mehr als im Vorjahr.

Der Gewinn von 660 Mio. Franken sei stark von Verkäufen von Geschäftsaktiviten beeinflusst worden, erklärte die Winterthur in einem Communiqué. Die nicht weitergeführten Geschäfte hätten einen Gewinn von 203 Mio. Fr. in die Kasse gespült.

Das Geld stamme insbesondere aus den Verkäufen von Teilen des Schweizer Krankenversicherungsgeschäftes an die Sanitas und der kanadischen Tochter.

Von geänderten Steuergesetzen profitiert

Das Ergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit vor Steuern sei dagegen um 20 Prozent auf 687 Mio. Fr. gesunken. Schuld am Rückgang seien unter anderem Rückstellungen für den mittlerweile beigelegten Streit mit der Versicherung XL Insurance (Bermuda) Ltd.

Insgesamt konnte die Winterthur das Geschäftsvolumen um 11 Prozent auf 18,8 Mrd. Fr. steigern. Davon entfielen 12,6 Mrd. Franken auf das Leben-Geschäft (+17 Prozent) und 6,2 Mrd. auf das Nichtleben- Geschäft (+2 Prozent).

Zum hohen Wachstum bei den Anlageprodukten hätten insbesondere Grossbritannien, das vom im April 2006 geänderten Steuergesetz profitierte, sowie Spanien, Zentral- und Osteuropa, Japan und Hongkong beigetragen.

Beim Nichtleben-Geschäft sei der Zuwachs in der Schweiz und Spanien durch einen Rückgang in Deutschland teilweise neutralisiert worden. In Deutschland wurde das Winterthur-Geschäft durch eine selektivere Zeichnungspolitik und den Marktdruck bei den Motorfahrzeugversicherungen gedrückt.

(rr/sda)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Lugano 19°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten